BIG BANG TO BIG DATA

b3d_collage

Der Cluster "Big Bang to Big Data" vereint radioastronomische Forschung mit datenwissenschaftlicher Expertise.

Radioastronomische Datenströme werden der Wissenschaft und Industrie zugänglich gemacht, um neue Algorithmen zu entwickeln und zu testen. Ziel ist es, das Verständnis und die Verarbeitung dieser Daten synergetisch zu verbessern sowie die Wissenschaft auf die wachsende Datenflut methodisch und infrastrukturell vorzubereiten.

Auf Basis der B3D-Ergebnisse soll in fünf Jahren ein "Big Data Campus" in NRW entstehen, bei dem automatisierte Verfahren der Datenverarbeitung und des Qualitätsmanagements mit Big Data und KI Methoden weiterentwickelt werden. Hier sollen Unternehmen die Möglichkeit haben, industrielle Anwendungen zu testen.

Für den wissenschaftlichen Nachwuchs werden in diesem interdisziplinären Kontext neue Qualifizierungsprogramme erarbeitet.

Folgen Sie uns auch gerne in den sozialen Medien:

News & Termine


21.02.2024 - Aus MeerKAT wird MeerKAT+

Die feierliche Übergabe der ersten MeerKAT+-Antenne setzt einen wichtigen Meilenstein für den Aufbau von SKA-MID in Südafrika.

22.02.2024 - Deutsches Zentrum für Astrophysik – Forschung. Technologie. Digitalisierung. DZA eröffnet Interimsstandort in Görlitz

Die feierliche Einweihung wurde von Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger und Ministerpräsident Michael Kretschmer begleitet.

15.04.2024 - Think Big [Data]

Networkingevent für Unternehmen, Studierende und Promovierende in Dortmund.

und weitere ...



mkwnrwlogo